Archiv der Kategorie: Bethel

Gut Dörenhof schließt sich der Stiftung Bethel an

7. November 2022

Bethel.regional

Gut Dörenhof schließt sich der Stiftung Bethel an

Der „Verein zur Förderung der sozialen Wiedereingliederung suchtkranker Menschen in OWL e.V.“ übergibt die sozialtherapeutische Einrichtung zum 1. Januar 2023 in Form einer Schenkung an die Stiftung Bethel. Aufgrund des bevorstehenden Ruhestands des Gründers und Geschäftsführers Jürgen Schumacher war die Geschäftsleitung Gut Dörenhof an die Stiftung Bethel herangetreten.

Bielefeld. „Das Angebot schließt eine Lücke in der Versorgunglandschaft für drogenabhängige Klientinnen und Klienten, die abstinent leben wollen und die bereit sind, sich auf ein Leben in der Gemeinschaft einzulassen“, betont Sandra Waters, Geschäftsführung Bethel.regional. „Das Angebot des Vereins ist ein wichtiger Bestandteil zur Förderung der sozialen Wiedereingliederung suchkranker Menschen in OWL. Wir wollen gern dieses Angebot in Bethel.regional weiterführen.“

„Wir freuen uns über die gelungene Zukunftssicherung für die Einrichtung …“, so Jürgen Schumacher.

Das Gut Dörenhof ist ein ehemaliger umgebauter Reiterhof und liegt auf einem großen Grundstück ländlich in Ostwestfalen in dem Ort Dörentrup. Zu der Zielgruppe zählen chronisch suchtkranke Frauen und Männer mit psychischen Beeinträchtigungen und Eingliederungsbedarf. In der besonderen Wohnform können bis zu 24 Personen gefördert werden. Es sind 18 Mitarbeitende auf Gut Dörenhof beschäftigt.

In dem abstinenzorientierten Angebot wird nach dem soziotherapeutischen Ansatz  gearbeitet. Wichtige Punkte sind die Stärkung der emotionalen Kompetenz, die soziale Teilhabe und die Rückfallvorbeugung nach einem spezifischen Training der  Rückfallprophylaxe.

Mit seinem Angebot besitzt das Gut Dörenhof ein Alleinstellungsmerkmal in OWL. Die Infrastruktur der umliegenden Dörfer wird durch das Aufsuchen der Freizeiteinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten und auch kulturellen Angebote genutzt. Eine Zusammenarbeit und Vernetzung besteht mit den niedergelassenen praktischen Ärztinnen und Ärzten, Fachärztinnen und -ärzten sowie Fachkrankenhäusern der näheren Umgebung.

Die Einrichtung liegt in landschaftlich schöner und sehr reizarmer Umgebung. Als tagesstrukturierende Maßnahmen stehen die Arbeitsbereiche Imkerei, Küche, Tischlerei, Garten und Kreativbereich zur Verfügung. Auf dem Wochenmarkt in Lemgo werden von den Bewohnerinnen und Bewohnern an einem eigenen Stand Produkte aus der Imkerei und dem Hofladen angeboten.

Die Stiftung Bethel übernimmt mit allen Rechten und Pflichten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Andrea Dalpke, derzeit pädagogische Leitung auf Gut Dörenhof, wird neue Bereichsleitung bei Bethel.regional.

Fragen beantworten:

Sandra Waters, Geschäftsführung Bethel.regional
0521 144-3467, sandra.waters@bethel.de

Jürgen Schumacher, Geschäftsführung Verein zur Förderung der sozialen Wiedereingliederung suchtkranker Menschen in OWL e.V
05265-6439, Juergen-Schumacher@gut-doerenhof.de

Über Bethel.regional
Der Stiftungsbereich Bethel.regional gehört zu den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel mit Hauptsitz in Bielefeld sind eine der größten diakonischen Einrichtungen in Europa und Anbieter vielfältiger Dienstleistungen für kranke, behinderte und sozial benachteiligte Menschen.

Der diakonische Auftrag und das christliche Verständnis vom Menschen sind Grundlage der Arbeit in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Sie zielen auf das selbstverständliche und gleichberechtigte Zusammenleben aller Menschen in einer Gesellschaft, in der Vielfalt als Bereicherung und Chance erlebt wird.

Bethel.regional bietet in vielen Städten, Kreisen und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen fachlich spezialisierte und wohnortnahe Unterstützungsleistungen an. Die Angebote richten sich vor allem an Menschen mit Behinderung, junge Menschen und Familien, Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen, Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen, Menschen mit chronischen Abhängigkeitserkrankungen und Menschen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. www.bethel-regional.de

Über Gut Dörenhof
Der Verein zur Förderung der sozialen Wiedereingliederung suchtkranker Menschen in OWL e.V. betreibt seit 2006 das Gut Dörenhof. Ausgehend vom internationalen Dachverband Le Patriarche wurde im Jahre 1985 der Verein auch in Deutschland gegründet. Das Gut Dörenhof wurde 1992 eröffnet. In der Folge benannte sich der Verein in Dianova e.V. um. Ein zentraler Entwicklungsschritt war in der Zeit ab 1998 der Austritt aus dem internationalen Dachverband und die Öffnung für die Zusammenarbeit mit Fachkräften. Es wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sozialarbeiter und Sozialpädagogen eingestellt. Diese Fortentwicklung schlug sich auch in der Entscheidung nieder, sich dem Paritätischen Wohlfahrtsverband e.V. anzuschließen. www.gut-doerenhof.de